Quick Links
 Levebase Gallery
 Levelbase Forum
 Levelbase Stuff
 LE Knowledge Base
 Walkthroughs
 TR Original

Last Reviews
12.11.2017
Eiszeit - The Secret Experiment
JoeyJordison
8/9/8/8/9

Ø 8,40

09.11.2017
Path to Damnation
Burner
8/10/9/9/8

Ø 8,80

08.11.2017
Chaos
Wulfhardt
7/7/2/7/8

Ø 6,20

05.11.2017
Christmas Special
Sponge
3/5/5/0/3

Ø 4,00

04.11.2017
Christmas Special
JoeyJordison
8/7/7/0/7

Ø 7,25

04.11.2017
Pachamama - The Return (Demo)
perry48
9/9/9/9/10

Ø 9,20

04.11.2017
Chaos
perry48
7/8/8/8/9

Ø 8,00

04.11.2017
Forbidden Jungle
perry48
8/8/8/8/9

Ø 8,20

01.11.2017
Rescue Hannah
BrischniakNowotschki
7/8/9/8/8

Ø 8,00

29.10.2017
Create a Classic - The Dragon Statues
JoeyJordison
8/8/8/8/7

Ø 7,80

22.10.2017
Path to Damnation
Markus
8/9/7/7/7

Ø 7,60

22.10.2017
Wreck of the Blue Storm
JoeyJordison
9/9/8/8/9

Ø 8,60

19.10.2017
Cakeworld
BrischniakNowotschki
10/6/9/9/10

Ø 8,80

19.10.2017
Path to Damnation
Wulfhardt
7/8/8/9/8

Ø 8,00

16.10.2017
Return to the Game of Senet
perry48
7/8/6/7/8

Ø 7,20

16.10.2017
Path to Damnation
perry48
8/9/8/9/8

Ø 8,40

11.10.2017
Return to 40 Fathoms
perry48
6/7/7/7/8

Ø 7,00

10.10.2017
The Nightmare Curse
Wulfhardt
10/9/9/10/8

Ø 9,20

09.10.2017
The Experiment 3 Part 2 - Budapest
Sponge
10/10/10/10/10

Ø 10,00

08.10.2017
Aspidetr Easter 2017 - Runes of Dawn
JoeyJordison
10/10/9/0/9

Ø 9,50


search review

Active Reviewers in the last 30 days...

JoeyJordison(4) perry48(3) Wulfhardt(2) BrischniakNowotschki(2) Sponge(1) Markus(1) Burner(1)

reviews @ Lara`s Levelbase   

1 . Review
Review # 13382
Lara And The Four Shafts
perry48  / 30.03.2010 (882 Reviews)
rainerbosse@t-online.de
Man nehme eine Handvoll Auslöseplattformen, zwei Hände voller Schalter und einen Eimer voll von Jumpswitches. Nach ihrer Suche nach dem Weihnachtszimmer, ihrem Debütlevel, präsentiert uns Schwarzmama gerade 3 Monate danach ihren neuen Level. Vier Abschnitte und eine Spiellänge von mindestens 7-10 Stunden werden hier dem Spieler geboten. Und wo andere Levelbauer auf Gigantik setzen, setzt Schwarzmama mit einfachen „Back to Roots“-Mitteln den Spieler in ein Abenteuer, das ihn gebannt vor den Bildschirm fesselt.

Mit den einfachen Standard-Mitteln, Schaltern, versteckten Jumpswitches und der genialen Kombination von Licht- und Schattenbereichen versetzt sie den Spieler in eine permanente Spannungs-Situation. Ihr ist hier eine wilde Mischung aus den bekannten TR-Versatzstücken gelungen, die man einfach als Meisterleistung bewerten muss. Immer wenn es mal etwas langweilig wird, zaubert Schwarzmama eine neue Herausforderung aus ihrem Hut und versetzt damit den Spieler in Erstaunen. Läuft Lara eben noch durch gefühlte kilometerweite öde Gänge, findet sie sich plötzlich in einer kleinen Stadt wieder, steht vor Bröselplatten oder sieht sich Schieberätseln gegenüber. Ja, diese Gänge hat sich Schwarzmama noch nicht abgewöhnt und auch manche, eher langweilig textuierte Räume, die jeden Innendesigner wohl vorzeitig in den Ruhestand treiben würden, sind auch dabei. Trotzdem ist man froh, genau diesen einen Raum mit dem fehlenden Jumpswitch oder Schalter endlich gefunden zu haben. Genau diese Mischung macht den Spielspaß aus, da ist man gerne bereit, über einige Schwächen hinweg zu sehen. Da sind die genialen Rätsel, wo man wirklich bald alle 3 Dimensionen abklappern muss. Boden, Wände und den Himmel oder Decke. Fackeln und Fernglas sind hier ein absolutes Muss, da ist eine Rechenaufgabe gut versteckt, da gibt es ein Globenrätsel, wo einem schon der Angstschweiß ausbricht, weil plötzlich ein Globe über ist und man nicht sofort weiß, wie man den denn auf den vorgesehenen Platz bekommt. In Deckennischen warten gut versteckte Bälle auf ihren Gnadenschuss, ein neckischer Wal begrüßt Lara plötzlich im tiefen Keller aus einem Aquarium und immer wieder ist Lara auch auf einem Motorrad oder mit der schönen Venedig-Vespa unterwegs.
In diesen 4 Leveln braucht man sich um Abwechslung keine Sorgen zu machen. Mal muss sie auf einem Seil balancieren, dann eine Rutschpartie absolvieren oder eine Menge Bibliotheken durchstöbern. Es ist eigentlich alles dabei, was mal die Marke TR ausgemacht hat, plus einer riesengroßen Packung „Spielspaß“. Einige gut eingesetzte menschliche und tierische Gegner vervollständigen die Suche. Die Timeruns sind moderat, auch manche Aufgaben sind nach einigen Versuchen gut zu schaffen. Nette Bildschirmeinblendungen machen den Spieler darauf aufmerksam, wie blind er mal wieder gewesen ist und was er vergessen hat.

Es mag optisch ansprechendere Level geben, aber wer mal wieder richtig suchen und rätseln möchte, ist hier hervorragend aufgehoben.
Man kann nur hoffen, dass die Bauwut von Schwarzmama uns noch viele solcher Level bescheren wird, mein Tipp, unbedingt spielen, es lohnt sich.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.

...no comments

(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 8
  Atmosphere 8
  Sound 8
  Enemies (Zero are not rated !) 7

 

Gameplay 10 
  Ø 8,20
   Difficulty Easy  Hard
  Game duration
> 5 Hours
show perry48´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


2 . Review
Review # 13389
Lara And The Four Shafts
kalle  / 04.04.2010 (17 Reviews)
k.a@oleco.net
In diesem Level wird zwar an Gegnern gespart, jedoch nicht an Schaltern in jeglicher Form, die manchmal sehr gut getarnt und kaum zu sehen sind. Neben einigen Schieberätseln sind auch ein paar Timeruns zu bewältigen. Ebenso steht Lara zur Bewältigung der Strecke und zum Weiterkommen ins nächste Level ein Roller zur Verfügung. Heiße wie zerbrechende Plattformen sind neben Feuer und rollenden Kugeln weitere Hindernisse auf der Suche nach den 4 Schlüsseln, in Form von Sternen, zum Erreichen des Ziels.
Die grafische Gestaltung der Räume ist sehr gut gelungen. Die musikalische Untermalung der Szenen ist sehr knapp, bzw. gibt es so gut wie keine.
Die wenigen Gegner sind leicht auszuschalten. Medipacks und Munition gibt es ausreichend.
Das Spiel an sich hat mir persönlich sehr gut gefallen. Leider wird diese Freude aber durch die, für meinen Geschmack, zu lange Spielzeit und nicht enden wollende Suche nach weiteren Schaltern auf dem Weg zum Ziel etwas getrübt.
Trotzdem aber ein großes Lob an Schwarzmama für diese schönen Level.


plus Grafische Umsetzung gut gelungen, gut versteckte Schalter und Rätsel


minus zu lange Spieldauer



Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.

...no comments

(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 9
  Atmosphere 10
  Sound 5
  Enemies (Zero are not rated !) 5

 

Gameplay
  Ø 7,40
   Difficulty Easy  Hard
  Game duration
> 5 Hours
show kalle´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


3 . Review
Review # 13442
Lara And The Four Shafts
miguel  / 28.04.2010 (177 Reviews)
tombraidermiguel@hotmail.com
Ein Mehrteiler aus der Feder von Elke.
Lara muss die 4 Shafts finden und dabei etliche Prüfungen überstehen, Schlüssel finden und viele, viele Jumpswitch betätigen und auch Blöcke schieben.

Dieser Level wird ein breites Publikum abdecken – denn es gibt viele leichtere, aber auch einige wenige schwerere Teilstücke. Nett gebaut und mit einigen guten Ideen (Hirschköpfe mit Feuer – Blockschieberätsel, rutschige Holzplatten,...)

Leider wird er später etwas langwierig – die Räume sind oft überlange Gänge – es gibt wenige Objekte – viele Räume sind groß und wirken leer. Ein Switch führt zum nächsten und dadurch wird die Spielzeit gedehnt, aber ohne wirkliche Höhepunkte. Daher etwas zu lang geraten.

Obwohl es schon Höhepunkte gibt. Kameras sind gut platziert – es ist deutlich was passiert, zumindest kann man es entweder hören oder schon erahnen.

Ambiente könnte durch noch mehr Musik noch intensiver werden.
Einige nette Texturen dabei – sonst oft tapetenartig.

Kleinere Fehler – papierdünne Decke, beim Seilschwingen durchdringt Lara die Steinmauer - trüben allerdings nicht den Spielspaß.

Die Tester haben hier so manches übersehen – da gäbe es noch einiges zu verbessern – aber Übung macht den Meister. Für ein Zweitwerk durchaus gelungen.


plus Rutschige Holzplatten


minus zu lange Wege



Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.

...no comments

(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 8
  Atmosphere 7
  Sound 6
  Enemies (Zero are not rated !) 5

 

Gameplay
  Ø 6,60
   Difficulty Easy  Hard
  Game duration
> 5 Hours
show miguel´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


4 . Review
Review # 16675
Lara And The Four Shafts
Sponge  / 05.07.2016 (392 Reviews)
Wieder eine dieser Nächte. Man liegt abends im Bett und dreht sich und wälzt sich, und steht dann schließlich doch wieder auf, weil man noch etwas zu tun hat, und die innere Unruhe das Einschlafen unmöglich macht. Auch Lara bleibt davon nicht verschont und begibt sich auf eine nächtliche Mission. Sie kann nicht eher ruhen, bis vier Sternsymbole gefunden und eingesetzt worden sind...

Das umfangreiche Levelset bietet Rätsel über Rätsel. Auf diesem Aspekt lag ganz offensichtlich Elkes Hauptaugenmerk. Und sie hat es großartig abwechslungsreich gestaltet. In vielen kleineren Levelabschnitten muss Lara nicht nur getarnte Hebel, Türen oder Kisten finden, sondern Rätselräume gewissermaßen knacken. Oftmals muss man alles seeehr genau unter die Lupe nehmen, um nichts zu übersehen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, die Mission Raum für Raum voranzutreiben. Der Verbrauch an Motorrädern und Rollern war vielleicht etwas hoch, denn Lara bekommt pro Level ein bis zwei Mal ein neues Gefährt gestellt.

Atmosphärisch bieten die Levels einiges an Abwechslung in Struktur und Texturierung. Einige Texturen wurden sogar von Elke nachbearbeitet. Die Levelarchitektur hat insgesamt einen eigenen, weniger realitätsnahen Stil, auf den man sich aber ziemlich schnell einstimmen kann. Besonders hübsch fand ich das Theater, auf dessen Bühne man sogar eine kleine Szene sehen konnte. Dekor wurde ausreichend verwendet, wobei mir die kleinen Palmen und Büsche sehr gut gefallen haben. Was mir etwas gefehlt hat, war Kontinuität, was die Texturen angeht: eine einmal bekletterbare Textur sollte durchgehend bekletterbar sein, und eine anfangs als Metallboden definierte Textur sollte beim Begehen durchgehend als Metallboden erklingen.

Ein Hintergrundsound zieht sich durch alle Levels. Auch wenn mehr Abwechslung schön gewesen wäre, stört es nicht, denn er ist dezent und wird gelegentlich durch Jingles und Musik abgelöst. Rollingballs und manche Türen hatten gelegentlich keinen Sound. Gut gefallen hat mir die Arbeit mit Jingles als Warnhinweis. Ganz besonders gefallen hat mir auch, dass Elke eigene Sprachaufnahmen in den Levels verwendet hat.

Lara bekommt es im Mondschein mit bewaffneten Wachleuten zu tun, sowie Hunden und Fledermäusen. Sie bekommt zu ihren Pistolen auch noch Uzi und Revolver gestellt. Auch mit Medipacks und Fackeln werden SpielerInnen gut versorgt.

Was das Gameplay des Levelsets angeht, so hat Elke den Nagel auf den Kopf getroffen. Durch den Einsatz zahlreicher Kamerahinweise, Texturhinweise, Lichthinweise (durch Schatten/ farbiges Licht), Texteinblendungen, sowie akustische Hinweise (durch Signal-Jingles/ Sprachaufnahmen) nimmt sie die Spielenden immer wieder an der Hand. Es gibt sogar vereinzelt Hinweise für den Fall, dass man zuvor etwas übersehen hat, und bekommt für den Rückweg nicht selten noch eine Abkürzung geliefert. Bei einem so verrätselten Spiel fällt derart erstklassiges Gameplay natürlich besonders positiv auf. Für vereinzelte Timeruns und Präzisionssprünge sollte man allerdings trotzdem bereit sein. Nach etwas mehr als viereinhalb Stunden Nachtjoggens hatte Laras liebe Seele ruh, und sie konnte endlich schlafen gehen. Sweet dreams!




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.

...no comments

(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 9
  Atmosphere 8
  Sound 9
  Enemies (Zero are not rated !) 8

 

Gameplay 10 
  Ø 8,80
   Difficulty Easy  Hard
  Game duration
4 - 5 Hours
show Sponge´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


 



Loading Time in Seconds: 1,6875

©  2003 Laras Levelbase Community / Code & Design: Seemeister
Online: 256 Visitors