Quick Links
 Levebase Gallery
 Levelbase Forum
 Levelbase Stuff
 LE Knowledge Base
 Walkthroughs
 TR Original

Last Reviews
21.05.2017
BtB 2016 - The Temple of the Venerables
JoeyJordison
8/8/8/9/9

Ø 8,40

21.05.2017
Parallel Universe
JoeyJordison
7/6/7/6/5

Ø 6,20

20.05.2017
20 Years of Memories
Schwarzmama
8/6/6/8/7

Ø 7,00

18.05.2017
Parallel Universe
perry48
7/7/7/7/7

Ø 7,00

18.05.2017
BtB 2016 - Secrets of a Lost City
Wulfhardt
10/10/9/9/10

Ø 9,60

16.05.2017
BtB 2016 - When Ancients ruled the World
JoeyJordison
9/9/8/9/9

Ø 8,80

08.05.2017
BtB 2016 - Bandits Keep
Wulfhardt
7/7/8/8/8

Ø 7,60

03.05.2017
BtB 2016 - Lara Croft and the Forty Thieves
Wulfhardt
9/10/8/9/9

Ø 9,00

24.04.2017
BtB 2016 - The Buried City of Susa
Wulfhardt
8/9/9/9/9

Ø 8,80

23.04.2017
BtB 2016 - Secrets of a Lost City
JoeyJordison
9/9/9/8/8

Ø 8,60

23.04.2017
Tibetan Winter (Remake)
JoeyJordison
10/10/10/0/9

Ø 9,75

23.04.2017
BtB 2016 - The Buried City of Susa
Markus
9/7/9/8/7

Ø 8,00

22.04.2017
BtB 2016 - Bandits Keep
JoeyJordison
8/7/8/8/9

Ø 8,00

22.04.2017
Zipangu
Wulfhardt
9/8/8/8/8

Ø 8,20

22.04.2017
BtB 2016 - Lara Croft and the Forty Thieves
JoeyJordison
9/9/9/8/9

Ø 8,80

22.04.2017
BtB 2016 - The Buried City of Susa
JoeyJordison
10/9/9/8/8

Ø 8,80

20.04.2017
Aspidetr Easter 2017 - Holidays with Spirits
Sponge
8/9/9/10/9

Ø 9,00

17.04.2017
The Palatium of Ankh
Wulfhardt
10/9/8/10/10

Ø 9,40

11.04.2017
Tomb Raider Requiem
Schwarzmama
10/10/10/10/8

Ø 9,60

09.04.2017
Relics of Power (Part 4)
Burner
10/10/10/10/9

Ø 9,80


search review

Active Reviewers in the last 30 days...

Wulfhardt(3) JoeyJordison(3) Schwarzmama(1) perry48(1)

reviews @ Lara`s Levelbase   

1 . Review
Review # 16328
Tibetan Winter (Remake)
perry48  / 21.12.2014 (856 Reviews)
rainerbosse@t-online.de
Hat Kevin uns Spieler vor 3 Monaten mit seinem "Emporia" noch in Entzückung versetzt, sattelt er nun noch einen drauf.
Mit einem Remake seines Levels "Tibetan Winter" von 2006 lässt er den Spieler noch mal in winterliche Stimmung kommen. Ich kann mich kaum an das Original erinnern, nur dass es schon damals sehr gut war, viel ist aber auch nicht davon übrig geblieben, vielleicht gerade mal das Grundgerüst, alles andere scheint neu gemacht worden zu sein.
Um eins vorweg zu nehmen, dieser klassische Dreiteiler ist für jeden zu schaffen, ein sehr kleiner Timerun und sonst sind alle Sprünge sehr human, es ist ein Rätsel-Level geworden und ich für meinen Teil muss sagen, das ist total mein Geschmack. Da sind klassische Rätsel vertreten, aber auch Neuerungen wie der Umgang mit dem Snowbike, dem nachher eine große Rolle zuteil wird. Sehr gut gelöst wurde die Secretsuche, die nicht mit dem normalen Spielfluss kollidiert - wer will, kann Secrets suchen, wer lieber spielen möchte, lässt sie eben liegen. Für mich war der zweite Part das Highlight des Dreiteilers, was da unter Wasser für eine Landschaft, bzw. UW-Gebäude platziert wurden, ist schon ein Augenschmaus. Lara braucht sich auch keine Sorgen um ihren Luftvorrat zu machen, sie hat ein neues Beatmungsgerät spendiert bekommen. So macht es einfach einen riesen Spaß, die UW-Welt zu erkunden. Die Rätseldichte ist vom Feinsten, da sind Bild zusammen zu bauen, ein Fackelrätsel zu lösen und immer wieder neue Wege freimachen. Dazwischen mal balancieren oder auch mal einem Schneeleoparden helfen, der an einer Magenkolik leidet. Das ganze Gameplay, die Atmosphäre und die passenden Sounduntermalungen sind auf höchstem Niveau. Beleuchtung und Gegenstände ebenso, bleibt nur noch eins zu sagen, wer diesen Level nicht spielt, hat wirklich was verpasst.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.

...no comments

(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 0

 

Gameplay 10 
  Ø 10,00
   Difficulty Easy  Hard
  Game duration
2 - 3 Hours
show perry48´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


2 . Review
Review # 16330
Tibetan Winter (Remake)
Sponge  / 21.12.2014 (380 Reviews)
Lara ist im asiatischen Hochgebirge unterwegs, um ein buddhistisches Kloster auszukundschaften. Diesen Pfad betrat sie bereits vor vielen Jahren, aber im Remake hat sich vieles verändert...

Das Original war gut, aber im Remake gibt es mehr und mindestens ebenso gute Rätsel. Was ich so noch nie gesehen habe sind die Hinweiszeichen, welche hier und da im Raum schweben und welche nützliche Hinweise einblenden, wenn man sich ihnen nähert.
Auch im Remake muss Lara noch einige Zahnräder finden, um diese im religiösen Zentrum einzusetzen, aber schon die Nebenrätsel, durch das Lösen derer sie an besagte Zahnräder gelangt, sind vollkommen anders. Insbesondere Bildrätsel in verschiedenen Erscheinungsformen hat Kevin eingebaut, aber auch eine Vielzahl anderer Aufgaben erwarten die Spielenden. Für einige Rätsel wurden sogar spezielle Objekte neu erstellt.

Es erwartet die Spielenden hier ein Hauch von kultureller Reizüberflutung. Die Atmosphäre ist bildhübsch! Die Texturen in den Levels sind hochauflösend, passen sich thematisch perfekt ein und sind gekonnt eingesetzt worden. Die prima Beleuchtung bringt die Farbenpracht des Klosters richtig zur Geltung. Das Dekor besteht aus bekanntem und neuem Material.
Nun habe ich schon viele Custom-Levels gespielt, und schon viele Objekte selbst gebaut. Beim Anblick der Statue im religiösen Zentrum jedoch klappte mir glatt die Kinnlade herunter - WOW!

Es gibt wechselnde Hintergrundgeräusche, Musikeinlagen und kurze Jingles. Der Sound unterstützt das asiatische Thema sehr gut - das Klanggebilde ist einfach irgendwie rund. Durch die atmosphärischen Eindrücke dazu rechnete ich stellenweise immer mal wieder damit, auf einige Geistermönche zu treffen.

Das Gameplay ist durch Hinweise in Form von Hinweissymbolen, Hinweiskameras, Vergleichsbildern, sowie einem transparenten Rätselaufbau nicht besonders schwer gemacht. Es gibt nebenbei noch die Möglichkeit, ein kleines Vermögen zu machen, nämlich mit Goldmünzen, Goldbarren, Goldschädeln und Rosen. Insgesamt 14 Secrets tummeln sich in den drei Levels des Remakes. Nach etwa dreieinhalb Stunden auf Tour im Kloster hatte Lara den goldenen Buddha geborgen und ein komplett neuartiges und schwer beeindruckendes Abenteuer erlebt.

Fazit: Dieser Level setzt die Messlatte für Tomb Raider Custom-Level in allen Bereichen ein kleines Stückchen höher.




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.

...no comments

(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 0

 

Gameplay 10 
  Ø 10,00
   Difficulty Easy  Hard
  Game duration
3 - 4 Hours
show Sponge´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


3 . Review
Review # 16348
Tibetan Winter (Remake)
Yagami  / 10.01.2015 (102 Reviews)
Der Autor hat sich große Mühe gegeben, den Level zu verbessern und mit Erfolg. All das, was ich am Original (aber auch da gibt es nicht so viel Kritik) bemängelt habe, wurde im Remake überarbeitet.
Bis auf die wichtigsten Räume und das "Grundgerüst" des Originals ist fast alles anders als im Level von 2006. Lara sucht in einem buddhistischen Kloster ein antikes Artefakt.

Puzzle:
Da der Level friedlich ist, gibt es natürlich sehr viele Rätsel. Ich hatte bei keiner Aufgabe große Schwierigkeiten (dafür viel Spaß), das liegt aber auch an den Hinweisen in Laras Tagebuch. Dort findet man immer nützliche Tipps für die aktuelle Situation. Man kann ins Tagebuch schauen oder die Rätsel alleine lösen - der Spieler hat die Wahl. Finde ich eine nette Idee.
Ansonsten gibt es die üblichen Aufgaben zu lösen: klettern, tauchen, Gegenstände finden und natürlich viele Schalter-/Kisten- und ein Fackel-Rätsel. Mit dem Schneemobil darf der Spieler auch fahren und braucht dieses sogar für einige Rätsel. Die Timeruns sind auch nicht schwer. Zu Beginn des Abenteuers spielt Lara auch mal Doktor und hilft einem Schneetiger. Dieser hat Bauchschmerzen, weil er einen Schlüssel verschluckt hat.

Atmosphere:
Schöne HQ-Texturen, tolle Licht- und Wettereffekte sowie nette Kamerasequenzen sind sehr schön in Szene gesetzt. Optisch auch echt toll gelungen, besonders der große Raum mit einer goldenen Buddha-Statue fand ich beeindruckend.

Sound:
Wie es sich für einen Tibet-Level gehört, gibt es wunderschöne asiatische Musik. Das Zuhören ist richtig entspannend. Auch die anderen Soundeffekte fügten sich perfekt ins Gesamtbild ein.

Enemies:
Lara findet eine Schneekanone, diese braucht man aber nur für Secrets oder um Fenster zu zerstören. Gegner gibt es keine, der Level setzt mehr auf Rätsel und eine schöne Location. Ich habe die Kämpfe auch nicht vermisst, dafür sind die anderen Elemente des Levels einfach zu gut geworden.

Gameplay:
Der Level hat 3 Parts und lässt sich sehr schön flüssig und ohne großen Frust durchspielen. Wegen der Hinweise bei den Rätseln weiß man immer, was zu tun ist. Im zweiten Teil muss man in einer schön gestalteten Höhle viel tauchen, aber dank eines Sauerstoffgerätes hat unsere Heldin unbegrenzt Luft. Schön fand ich auch die Idee mit den blauen Kristallen, in dessen Nähe konnte der Spieler sehen, wie der Raum im Original aussah.

Spielzeit:
Ca. 3-4 Stunden

Schwierigkeitsgrad:
Leicht

Fazit:
Ein sehr schöner Rätsel-Level und wegen den Hinweisen auch für Neueinsteiger gut geeignet.


plus Rätsel, Musik, Optik


minus Nichts



Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.

...no comments

(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 0

 

Gameplay 10 
  Ø 10,00
   Difficulty Easy  Hard
  Game duration
3 - 4 Hours
show Yagami´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


4 . Review
Review # 16376
Tibetan Winter (Remake)
Sonica  / 04.03.2015 (9 Reviews)
sn_nicki@gmx.net
Was für wunderschöne drei Weihnachtslevel.

Zugegebenermaßen habe ich etwas länger gebraucht für die Level. Grund dafür war, dass ich unbedingt alle Geheimnisse finden wollte. Diese waren in der Regel fair versteckt.

So konnte ich die Atmosphäre, die durch den tollen Sound, Textursetzung, Leveldesign und Beleuchtung entstanden ist, länger genießen ;-).

Die Rätsel waren durch die Bank weg grandios und gut lösbar! So macht das Spielen Spaß.

Nur an einer Stelle schien Lara nicht sofort das machen zu wollen, was bei anderen Spielern kein Problem war (sich an der Kante festhalten). Nach einigen Versuchen ist es dann glücklicherweise gelungen.

Ich empfehle diese Levelserie auf jeden Fall weiter und wünsche allen Spielern viel Spaß.


plus Atmosphäre, Sound, Rätsel


minus



Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.

...no comments

(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 0

 

Gameplay 10 
  Ø 10,00
   Difficulty Easy  Hard
  Game duration
4 - 5 Hours
show Sonica´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


5 . Review
Review # 16389
Tibetan Winter (Remake)
vandit  / 31.03.2015 (12 Reviews)
vandit@gmx.at
Kevin jagt unsere Lara in „Tibetan Winter“ durch einen wunderschönen bunten und teils verschneiten tibetischen Tempelkomplex. Beinahe alles ist auf hohem Niveau. Egal ob Texturen, Rätselaufgaben, Secrets, Beleuchtung, die Atmosphäre, Kamerafahrten oder der Soundtrack, alles passt perfekt zueinander.

Beeindruckt war ich vor allem vom Unterwassergebiet in Level 2. Aber alle Umgebungen wurden mit viel Liebe zum Detail gestaltet, das merkt man sofort. Bei den Rätseln bekommt man einiges geboten, im dritten Level muss man sogar rechnen, zwei Mal! Dank der auffälligen Hs in der Gegend bekommt man immer den entscheidenen Hinweis geliefert, um das Rätsel in dem jeweiligen Gebiet zu lösen.

Wer gerne jede Ecke durchsucht, dem sei gesagt, dass zahlreiche Secrets in Form von vereisten Rosen und Sammelstücke wie Goldmünzen, goldene Schädel und Goldbarren versteckt sind. Diese kann man am Ende gegen weitere Geheimnisse eintauschen, leider bekommt man dafür kein Bonuslevel geboten. Deshalb kann man die Items auch liegen lassen. Trotzdem hat sich der Autor etwas besonderes einfallen lassen. Im Remake gibt es immer wieder blaue Kristalle zu finden. Klickt man bei ihnen auf die Umsehen-Taste, bekommt man ein Screenshot von der alten Version zu sehen. Zudem ist der ursprüngliche Level aus dem Jahr 2006 ebenfalls in der Levelauswahl spielbar, mit Widescreen-Support (muss im Setup aktiviert werden!).

Im dritten Part ist man mehrmals mit dem Snowmobil unterwegs und muss damit sogar Türen öffnen. Großteils rennt man aber auch hier zu Fuß durch die Gegend wie in den ersten beiden Leveln. Gegner gibt es keine in diesem Dreiteiler. Sterben kann man natürlich schon, wenn man wo hinunter fällt, ansonsten drohen aber keine Gefahren. Sogar unter Wasser hat man unbegrenzt Luft zur Verfügung, um sich alles in Ruhe ansehen zu können. Lustig fand ich auch das Rätsel zu Beginn mit dem kranken Schneeleoparden, denn man nicht wie gewöhnlich mit Blei durchlöchern, sondern verarzten muss. Das sind ganz neue Seiten, die Lara hier zu bieten hatte, wo sie doch sonst alles Getier niedermäht. Eine „Waffe“ gibt es aber dennoch, die Schneekugelschleuder. Mit ihr darf man auf Kisten, desolate Fenster und andere zerschießbare Objekte „feuern“. Lara kann eben doch nicht ganz aus ihrer Haut.

Einige Kleinigkeiten sind mir aber doch aufgefallen, die das Gesamtbild minimal getrübt haben. Zum Beispiel „schweben“ schiebbare Gegenstände mehrmals in der Luft, wenn sie auf Hebeblöcken stehen, die gesenkt oder gehoben werden. Ich weiß, das ist ein Problem des LE, aber trotzdem ist es seltsam anzusehen. Auch gab es eine Situation, wo 2 Seile aktiviert werden. Diese waren dann plötzlich „da“. Zudem hätte ich mir, da es 3 unterschiedliche Level waren, doch etwas Abwechslung bei den Bildertexturen gewünscht, diese haben sich oft wiederholt. Die schwammige und teils kaum lesbare Schrift (ich glaube hier war der Nebel Schuld?) im Hauptmenü war auch nicht ganz ideal, da habe ich schon bessere Fonts gesehen. Ich weiß, das sind Kleinigkeiten, aber deshalb gibt es von mir keine volle Punktzahl.

Trotzdem ist „Tibetan Winter“ ein HIGHLIGHT, das man gespielt haben muss. Vor allem wenn man auf Rätsel steht, kommt man hier voll auf seine Kosten. Vielen Dank für dieses wunderschöne und unglaublich stimmige Abenteuer!


plus Atmosphäre, Soundtrack, Rätsel, Tibet-Thema


minus



Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.

...no comments

(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 0

 

Gameplay
  Ø 9,75
   Difficulty Easy  Hard
  Game duration
4 - 5 Hours
show vandit´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


6 . Review
Review # 16399
Tibetan Winter (Remake)
Harley13Quinn  / 17.04.2015 (239 Reviews)
Der Titel des Levels "Tibetan Winter (Remake)" von Mr XY erklärt sich bestimmt von selbst, dennoch sollte man als passionierter Spieler dieses gewaltfreie Werk unbedingt mal anspielen. Und am Besten auch beenden.

Die hervorstechenste Eigenschaft des drei-teiligen Abenteuers ist zweifellos die Optik. Abgesehen davon, dass alle drei Level im Hinblick auf Objekte und Texturen beinahe identisch sind, wurde die aufwändig errichtete Struktur der Räume (ohne Zusatz von Meta2TR oder Konservierungsstoffen) fast ausschließlich perfekt mit Texturen und dekorativen Objekten versehen. Mit einem geschulten Blick für Details wurde jeder Raum, jeder Gang und jede weit entfernte Nische so gestaltet, dass man die kastigen Vorgaben des Editors quasi kaum noch wahrnimmt. Highlight des Raidings durch Tibet ist ganz klar eine wahnsinnig große (für Laras Verhältnisse) Statue und natürlich die großen Außenanlagen mit unverbautem Blick auf einige bezaubernde Tempelfassaden. Ein wenig seichter Nebel hier und da schafft sogar fast schon eine erhabene Atmosphäre in den großen, hellen Sälen.
Ob der Autor auch eigene Objekte und Texturen beigesteuert hat, ist mir nicht bekannt, aber die gegebenen hat er wunderbar einsetzen können. Außerdem bin ich froh, dass Lara zu den Shorts noch eine Termostrumpfhose trägt. Denn auch mit sportlicher Betätigung sollte man nicht zu leicht bekleidet durch Minusgrade flanieren.

Neben der Atmosphäre sind die Rätsel wichtig. Sogar das Wichtigste! Und an diesem Punkt gibt es keine Beanstandungen. Die Aufgaben fügen sich perfekt ins Bild und schaffen untereinander genügend Abwechslung. Neben dem klassischen Schieben und Ziehen, Anfackeln und Suchen sowie Einsetzen/Benutzen, gab es auch einige Kniffe kennenzulernen, die mir persönlich in dieser Form noch neu waren. Leider folgen die umfangreicheren Rätsel überwiegend dem gleichen Schwierigkeits-Schema, weswegen "Tibetan Winter" auch nicht unbedingt zu den leichteren Abenteuern gehört (sofern man sich ohne die spiel-internen Hilfen durchfinden möchte), trotzdem beschränkt sich, wegen der fehlenden Fallen und Gegner, das Meiste auf Kopfarbeit und der Rest auf die Akrobatik. Durch regelmäßige Kletterpartien und einige etwas härtere Sprünge/Kombis wird Lara mitsamt Tastatur-Action so richtig gefordert. Oft führen solche Passagen zu den gut versteckten Secrets oder Gold-Items (um Secrets frei zu kaufen). Also sind die harten Aufgaben zwar optional, aber die Suche nach den Secrets macht besonders Spaß, wenn sie nichts mit Fallen und Gesundheitsverlust zu tun hat. Alles in Allem sollte der Level auf dem Rätsel-Gebiet beispielhaft bleiben.

Die TR-Standardsounds wurden (fast) vollkommen durch eine Wagenladung asiatische/tibetanische Klänge ersetzt. Damit hat Mr XY sich unwahrscheinlich viel Mühe für einen Levelbau-Bereich gemacht, der leider etwas öfter zu kurz kommt. Dabei passen die gesanglosen Stücke perfekt zusammen und die Situationen, in denen sie ihren Einsatz finden, zeigen sich ebenfalls als optimal. In einigen Räumen ertönt Endlos-Hintergrundmusik, ansonsten ein eisiger Windsound. Das Stück im Titelbild ist etwas unpassend zum Rest und dass es keine Monologe von Lara oder sonstiges Gesprochenes gibt ,ist auch etwas schade... aber ein Körpergeräusch ist im Level, was allerdings nicht so gut zum stimmigen Levelrest passt. Außerdem ist die heldenhafte Melodie ganz am Ende des Levels ein wenig irreführend, weil es noch ein bisschen zu tun gibt und die Melodie natürlich lange vorbei ist, wenn man tatsächlich zum Ende kommt.

Der Level "Tibetan Winter", mit einer klassischen Länge von etwa 3h30min, vielen schönen Szenerien, Melodien und wunderbaren Rätseln, wird wohl gut im Gedächtnis haften bleiben. Das Gameplay gestaltet sich ebenso klassisch. Obwohl es durch die anspruchsvollen Rätsel und die aufwändige Umgebung ins Stocken kommen kann und Lara viel rumprobieren und suchen muss, leistet der Autor durch kleine Hinweise bei den Rätseln Hilfestellung. Hinzu kommt die Möglichkeit, die Secrets im Levelteil bis zum jeweiligen Ende desselbigen erreichen zu können und durch die Readme weiß der Spieler auch, wie viele es überhaupt zu finden gibt.
Durch Abwechslung im Aufgabenbereich und den Mangel an Fallen und Gegnern spielt sich der Level stressfrei und gibt sogar ein bisschen was friedliches nach außen ab

Ein großartiges, empfehlenswertes Abenteuer!




Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.

...no comments

(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 9
  Enemies (Zero are not rated !) 0

 

Gameplay 10 
  Ø 9,75
   Difficulty Easy  Hard
  Game duration
3 - 4 Hours
show Harley13Quinn´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


7 . Review
Review # 16834
Tibetan Winter (Remake)
JoeyJordison  / 23.04.2017 (431 Reviews)
Hierbei handelt es sich um ein Remake des im Jahr 2006 veröffentlichten „Tibetan Winter“. Man kann im Hauptmenü auch zwischen diesem Remake oder dem ursprünglichen Level wählen, was mir gut gefallen hat.
In diesem Remake wurden die Bereiche neu überarbeitet und es gibt einige Bereiche, die neu dazu gekommen sind. Und ich muss sagen, ich habe diesen Level wirklich sehr genossen. Die Bereiche sind schön gestaltet und die jeweiligen Tempelanlagen strotzen nur so von abwechslungsreichen Rätseln. Manchmal muss man aber ganz schön den Kopf anstrengen. Es gilt ein paar Schlüssel zu suchen oder auch ein paar Zahnräder. Dazu muss man Räume fluten, rechnen, Schieberätsel lösen und einiges mehr.
Gegner gibt es hier keine, da es sich um einen friedlichen Adventslevel handelt. Somit ist er für Kinder spielbar, aber auch für etwas ungeübtere Spieler!


plus Atmosphäre, Rätsel


minus zu kurz



Level played on a PC.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.

...no comments

(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 10
  Enemies (Zero are not rated !) 0

 

Gameplay
  Ø 9,75
   Difficulty Easy  Hard
  Game duration
3 - 4 Hours
show JoeyJordison´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:


 


 



Loading Time in Seconds: 8,98633

©  2003 Laras Levelbase Community / Code & Design: Seemeister
Online: 568 Visitors