Quick Links
 Levebase Gallery
 Levelbase Forum
 Levelbase Stuff
 LE Knowledge Base
 Walkthroughs
 TR Original

Last Reviews
13.09.2018
BtB 2008 Peru- The City Of Parabailarlabamba
Red
7/8/8/9/8

Ø 8,00

11.09.2018
BtB 2008 Peru- Lost Treasure Of Primal Breathe
Red
6/7/8/6/6

Ø 6,60

11.09.2018
Area -1
perry48
7/7/7/7/7

Ø 7,00

08.09.2018
BtB 2008 Peru- Incatacombs
Red
8/9/9/7/8

Ø 8,20

05.09.2018
BtB 2008 Peru- In Cuzco
Red
8/9/10/9/9

Ø 9,00

05.09.2018
BtB 2008 Peru- Water Of Life
Red
10/10/9/8/9

Ø 9,20

03.09.2018
The lost City of Pompeji
Sponge
9/9/8/8/9

Ø 8,60

31.08.2018
BtB 2008 Peru- The Lost Tomb Of Secrets
Red
9/8/8/6/9

Ø 8,00

30.08.2018
Zipangu
Schwarzmama
8/8/8/8/8

Ø 8,00

27.08.2018
Eiszeit 3 - 24 - Nothing left but Ashes
georgetr
10/10/10/10/10

Ø 10,00

26.08.2018
Eiszeit 3 - 24 - Nothing left but Ashes
Schwarzmama
10/10/10/9/10

Ø 9,80

21.08.2018
BtB 2008 Peru- Etalocohcilihc
Red
9/10/10/10/9

Ø 9,60

20.08.2018
BtB 2008 Peru- Journey Through The Andes
Red
9/6/5/9/9

Ø 7,60

20.08.2018
BtB 2008 Peru- The Riddle Of Pacha Camac
Red
9/10/9/9/9

Ø 9,20

20.08.2018
BtB 2008 Peru- Sweet Memories
Red
8/10/7/9/9

Ø 8,60

20.08.2018
BtB 2008 Peru- Pachacutec Incas Valley
Red
9/10/10/9/9

Ø 9,40

20.08.2018
BtB 2008 Peru- Death Mask Of Kween Quizi-Kal
Red
7/8/7/8/9

Ø 7,80

20.08.2018
BtB 2008 Peru- The Mask Of Ettal Otaihccam
Red
9/10/9/7/8

Ø 8,60

19.08.2018
Back to Basics-2007-Following a London Sect
Red
7/9/9/6/4

Ø 7,00

19.08.2018
Return to the Pacific - Dutchys Rescue
Markus
9/9/9/9/8

Ø 8,80


search review

Active Reviewers in the last 30 days...

Red(6) Schwarzmama(2) Sponge(1) perry48(1) georgetr(1)

reviews @ Lara`s Levelbase   

1 . Review
Review # 16949
Eiszeit 2 - The Sequel of Ice Age
Wulfhardt  / 24.02.2018 (131 Reviews)
mausp@t-online.de
Eigentlich ist es bemerkenswert, dass man nach 10, 11 Jahren einen Level noch einmal spielt…
aber aktuell ist nicht viel Neues im Angebot. Und außerdem las ich, dass »Eiszeit« in die nächste Runde geht – nach so vielen Jahren!
Weshalb ich damals kein Review abgab? Bin selbst erstaunt darüber, ist das Ganze doch ein tolles Werk, noch heute. Also los:

»Eiszeit« war ja nur ein kleiner Vorgeschmack auf das wirklich große »Eiszeit 2«. Alles beginnt mit Laras Notlandung eines Hubschraubers in der Nähe einer Fabrik. Ein Ersatzteil muss gefunden werden, sonst geht es nicht weiter nach New York. Schon dieser erste Teil ist für Einiges gut, es sind oft überraschende Lösungen, die gefunden werden müssen. Und es sieht oft so einfach aus…

Ist das Ersatzteil gefunden, geht es nach New York und Lara arbeitet sich durch ein Gebäude, das ein Gen-Labor beherbergt. Unbehelligt von der Meinung der Menschen draußen wird hier im Geheimen am Menschen herumgebastelt. Und was kommt dabei heraus? Natürlich Biowaffen-verstärkte Kampfmaschinen mit entsprechend tauglich gemachten Extremitäten und außergewöhnlichen Kräften. Lara nimmt von den Vorhaben Notiz und beschließt, Beweismittel, DNA-Kristalle, die Grundlagen des Übels, zu stehlen. Leider verletzt sie sich dabei und benötigt Hilfe.

Helfer in der Not sind Aliens, die sie in einem Raumschiff auf den Roten Planeten entführen. Hier erfährt sie, dass ihr das Wasser einer Quelle Heilung bringen wird. Schön zu sehen, wie sie nach getaner Arbeit (das Wasser musste auch einen wunderkräftigen Stein netzen) den ersehnten kräftigen Schluck aus der Feldflasche nimmt – eine Bewegung, die ich bislang in keinem Abenteuer unserer Heldin sah. Und das Werk wurde 2007 veröffentlicht!
Die düsteren Unterwelten mit den Steinhöhlen und den dazugehörigen Rätseln haben nichts von ihrer Strahlkraft eingebüßt. Das spricht für die Qualität der Umsetzung. So ist man voller Neugier, wie die Reise weitergeht…

…ins All! Lara ist auf dem besten Weg, den Urheber der Gen-Experimente zu finden. In seinem Weltraumlabor mussten Aliens für die Versuche herhalten. Die Raumstation ist weitläufig, aber ein Hover-Board sorgt für die nötige Geschwindigkeit. Naja, wenigstens in der ersten Etage. Hat Lara etliche trickreichen Aufgaben bewältigt, steht sie vor dem Schöpfer allen Übels. Und dieser verkündet ihr, nach dem Auffinden der Schlüssel für den Rettungsgleiter, dass sie mit ihm und der Station untergehen wird. Falls sie es nicht schafft, innerhalb einer Minute die Station zu verlassen. Das ist eine Herausforderung, der sich unsere Heldin stellen muss: schnell sein, sehr schnell, am besten mit dem Hover-Board durch die leeren Flure fegen. Rechtzeitig abspringen und den rettenden Gleiter erreichen! Und natürlich den kürzesten Weg zum Hangar finden in den gleichförmigen, verschachtelten Fluren.

Hat sie (und der Spieler) es geschafft, erscheint eine Abschlusssequenz von der Erde: Lara versenkt die Baupläne des Bösen, die DNA-Kristalle, im Meer.

Ein Verweis auf das Alter dieses Werkes ist sinnlos: das könnte auch heute so gebaut worden sein. Und es wäre immer wieder ein Top-Level. Hier stimmt alles und es ist sehr, sehr spielbar. Auch für Nicht-Finger-Akrobaten. Der Reiz liegt mehr im Finden des richtigen Weges, nicht in der Schwierigkeit, ihn zu halten. Das heißt, Hindernisse wie Rollerballs, Spikes oder bewegliche Wände sind spärlich eingesetzt. Feinde auch nur da, wo man welche erwarten könnte.

In Summe kann man sagen: Es wird Zeit, dass eine Fortsetzung kommt. Die Erbauer haben vor einem Jahrzehnt solch ein Referenzwerk abgegeben, dass man begierig auf Neues ist.
Und dafür gibt es in (fast) allem die Höchstwertung!




Level played on a Mac.

comments about installation, bugs or any other hints for this level.

no Problems under Win 10;
works fine on MAC OS, Bootcamp

(powered by google)

(powered by google)
(powered by google)
Appreciation Puzzle 10
  Atmosphere 10
  Sound 9
  Enemies (Zero are not rated !) 10

 

Gameplay 10 
  Ø 9,80
   Difficulty Easy  Hard
  Game duration
4 - 5 Hours
show Wulfhardt´s review statistic (beta)

Statement of the Levelauthor:

 


 



Loading Time in Seconds: 2,14844

©  2003 Laras Levelbase Community / Code & Design: Seemeister
Online: 132 Visitors